MIKROANSCHWEISSUNGEN

Lasermikroanschweißungen

(Lasermikroanschweißung in Argon-Schutzatmosphäre)

Anwendung:

Anschweißung mit gleichen Eigenschaften wie beim Pulsschweißen

  • Anschweißungen komplizierter, kleiner und schwer zugänglicher Formen
  • Eigenschaften und Typen der Zusatzwerkstoffe sind gleich wie bei Pulsmikroanschweißungen

Zusatzwerkstoffe:

  • breite Skala Zusatzwerkstoffe, wählbar nach Bedarf der einzelnen Werkzeuge
  • d.h. Werkzeugstahl Ne 1,1520 – 1,3395, Härte 36 bis 63 HRC
  • Materialdurchmesser 0,2 bis 0,8 mm
  • Schweißen unbekannter und schwer schweißbarer Stähle möglich
  • Bronzelegierungen – Zusatzwerkstoffe für alle geläufig angewendeten AMPCO-Legierungen
  • Aluminiumlegierungen – Zusatzwerkstoffe nach Zusammensetzung des Grundwerkstoffs

Puls-Micro-TIG

Anwendung:

vollwertig feste Anschweißung

  • Änderungen, Anpassungen und Maßkorrekturen der Formteile
  • Repassieren der Trennebenen und Einspritzsysteme
  • Repassieren und Anpassungen der Schnitt- und Biegekanten

Zusatzwerkstoffe:

  • breite Skala Zusatzwerkstoffe, wählbar nach Bedarf der einzelnen Werkzeuge und zwar Werkstoffstahl Nr. 1.1520-1.3395, Härte 36-63 HRC
  • Schweißen unbekannter und schwer schweißbarer Stähle möglich
  • Bronzelegierungen – Zusatzwerkstoffe für alle geläufig angewendeten AMPCO-Legierungen
  • Aluminiumlegierungen – Zusatzwerkstoffe nach Zusammensetzung des Grundwerkstoffs

Kalte Mikroanschweißung

Anwendung:

Ausfüllen von Rillen und grober Beschädigungen in Zylindern und hydraulischen Kolbenstangen – durch die schonende Applikation kommt es zu keiner Beschädigung, noch zur Beeinflussung der Chromschicht auf den Zylindern

Zusatzwerkstoffe:

  • spezielle Plättchen einer Stärke von 0,1-0,2 mm aus Legierungen
  • nach Bedarf Schichtung möglich
  • Härte von 35-48 HRC

/ Was können wir Ihnen anbieten?